Fettabsaugung

Ihre Fachärztinnen für Plastische & Ästhetische Chirurgie. Gerne informieren wir Sie ausführlich, unverbindlich und individuell zu unseren Behandlungen.

Info

Dauer:

Je nach Befund

Behandlungsart:

Ambulant oder 1 Nacht

Urlaubstage:

1-7 Tage, je nach Job

Körperliche Aktivitäten:

6 Wochen Kompression und kein Sport

Fettabsaugung

Eine der am meisten gewünschten Eingriffe in der Plastischen Chirurgie und das seit Jahrzehnten, ist die Fettabsaugung. Seit mehr als vierzig Jahren wird die Liposuktion mit der Tumeszenz-Technik ausgeführt. Um das Fettgewebe zu lockern, werden festgelegte Mengen an Flüssigkeit ins Gewebe infiltriert. Nach etwa dreißig Minuten kann das dadurch gelockerte Fettgewebe dann abgesaugt werden. Mit der Zeit kamen immer mehr Techniken hinzu, und so wird heute bevorzugt mit folgenden Verfahren gearbeitet: Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion, eine Laserunterstützte Liposuktion, Power-Assisted Liposuction, VASER/Ultraschallunterstützte Liposuktion und Vibrationsassistierte Liposuktion.

Wann ist eine Fettabsaugung sinnvoll?

Sinnvoll wird es, wenn Diäten und regelmäßiger Sport nicht helfen, Fettmassen in bestimmten Körperregionen zu reduzieren, oder ein Lipödem erschwerend hinzukommt. Wir saugen u.a. die am häufigsten zu behandelnden Problemzonen, wie Oberschenkelinnen- und Oberschenkelaußenseiten, die Knie, Hüfte und den Bauch ab. Die genetische Fettverteilung ist dennoch sehr individuell. Seltener, aber durchaus auch gut behandelbar, sind Fettdepots an den Waden, den Ober- und Unterarmen, dem Rücken oder dem Kinn. Daher kommen Sie gerne auf uns zu und wir beraten Sie gerne ausführlich.

Wie läuft eine Fettabsaugung ab?

Der Eingriff wird in Narkose durchgeführt und die Tumeszenz-Lösung wird, wie beschrieben injiziert. Die Kochsalzlösung enthält unter anderem ein Betäubungsmittel. Dank kleiner Hautschnitte im Gewebe wird die Infiltrationskanüle eingeführt, um die Tumeszenz-Flüssigkeit gleichmäßig im Fettgewebe zu verteilen. Nach ungefähr 30 Minuten kann die Fettabsaugung durch die selben Hautabschnitte erfolgen. Durch die Absaugkanüle wird nun gleichmäßig Fett abgesaugt. Auf Grund der Tumeszenz-Methode wird gleichzeitig Ihre Blutungsneigung verringert, da die Lösung auch Adrenalin enthält.

Wundpflege nach einer Fettabsaugung

Sie werden blaue Flecken nach dem Eingriff haben, die Sie allerdings zeitnah mit bestimmten Salben pflegen können. Einzig die Einstichstellen sollten hier außenvorgelassen werden, um Entzündungen zu vermeiden. Nach ungefähr zwölf Tagen, wenn die primäre Wundheilung der Haut abgeschlossen ist, dürfen nun ebenfalls die Einstichstellen gepflegt werden. Ist die Wundheilung vollständig abgeschlossen, sollte mit der Narbenpflege begonnen werden, damit diese nicht verhärten und zügig verblassen können.

Darauf ist nach der Liposuktion zu achten

Die behandelten Bereiche werden sich in den ersten Tagen nach der Fettabsaugung taub und geschwollen anfühlen. Auch Blutergüsse und Rötungen können vorkommen. Sie erhalten nach der Operation eine spezielle Kompressionsbekleidung, damit die betroffenen Bereiche geschützt und eine natürliche Formgebung gefördert werden kann. Diese Kleidung sollte sechs Wochen, davon vier Tag und Nacht getragen werden und anschließend zwei Wochen nur noch tagsüber. Es ist ratsam, dass für ungefähr acht Wochen auf Sauna und sechs Monate auf einen Solariumbesuch verzichtet wird. Endgültig kann nach drei bis zwölf Monaten das Ergebnis begutachtet werden.

Wir beraten Sie gerne individuell und gehen mit Ihnen gemeinsam und ausführlich alle wichtigen Details des Eingriffs vorab durch. Wir lassen keine Frage unbeantwortet, damit Sie sich zu jeder Zeit sicher und in den richtigen Händen fühlen. Auch nach dem Eingriff sind wir bis zur vollständigen Heilung an Ihrer Seite.

FAQ - Häufige Fragen zur Fettabsaugung

Je nach abzusaugenden Arealen kann die OP 1,5 bis 3 Stunden dauern. Wenn es kleine Areale sind, werden diese ambulant und unter örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf behandelt. Sollten es größere Areale und Mengen sein, dann werden sie unter Vollnarkose entfernt. Bei diesem Eingriff empfehlen wir eine stationäre Aufnahme mit einer Übernachtung.

Während des Eingriffs werden keine Schmerzen verspürt, unabhängig vom Ausmaß des Eingriffs. Entweder ist man ausreichend örtlich betäubt, im Dämmerschlaf oder unter Vollnarkose. Nach dem Eingriff werden Schmerzen vernehmbar sein, die aber mit Schmerzmitteln in den Griff zu bekommen sein werden. Am Ende ist es auch abhängig vom eigenen Schmerzempfinden.

Sie kommt für Patienten in Frage, die über überschüssiges Fett an Unterbauch, Taille oder Oberschenkeln verfügen. Wenn es trotz Diäten, gesunder Ernährung und Sport nicht weniger Fett an den genannten Stellen wird, empfiehlt sich auf Wunsch eine Fettabsaugung. Empfehlenswert ist es immer nach Vollendung des Kinderwunsches, damit es nach der Schwangerschaft nicht umsonst war.

Ja, es bleiben minimale Narben durch die Einstichstellen der Kanülen zurück. Diese werden mit der Zeit verblassen, wenn man sie denn überhaupt wahrnehmen kann. Wenn man sich für eine Fettabsaugung entscheidet, sollte man sich immer für einen Plastischen Chirurgen entscheiden. Nur diese haben es wirklich ausführlich erlernt und gezeigt bekommen.

Wenn Patienten sich für eine Fettabsaugung entscheiden, aber eine ausgeprägte Bindegewebsschwäche haben, dann muss anders verfahren werden. Häufig ist in diesem Fall eine Operation zur Straffung notwendig, die dann in Kombination mit der Fettabsaugung durchgeführt wird. Wir beraten hierzu gerne ausführlich und lassen keine Frage unbeantwortet.

Weitere Dienstleistungen rund um den Körper

Kontaktformular und Terminanfragen

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten wollen und mehr über unsere Praxisleistungen erfahren möchten, machen Sie einfach einen Termin in unserer Praxis. In einem ausführlichen Beratungsgespräch können Dr. med. Eimer & Dr. med. Jamshidi Sie ausführlich informieren und konkret auf Ihre individuelle Situation, Wünsche und Vorstellungen eingehen.

Ihre Nachricht

Cookie Consent mit Real Cookie Banner